Fewo Schulz

Fewo Schulz

SPRUCH DES TAGES

Reisen veredelt den Geist und räumt mit allen anderen Vorurteilen auf.
(Oscar Wilde)

Am Park der Sinne & Am See


Sind Sie reif für die Insel? - Machen Sie doch einfach Urlaub im wunderschönen Ostseebad Binz auf Deutschlands größter Insel - Rügen. Genießen Sie die Ruhe und die komfortable Ausstattung in unseren Appartementhäusern.
Einfach mal die Seele baumeln lassen ...

LAGE IN BINZ

Direkt am Naturschutzgebiet Schmachter See, mit Blick auf den Park der Sinne und
der Schmachter-See-Promenade, welche zum Radfahren, Wandern und Entspannen einlädt,
liegen unsere Ferienwohnungen.
In nur wenigen Gehminuten erreichen Sie die Hauptstraße mit vielen Restaurants und Geschäften. Ca. 5 Min. sind es zum feinen, weitläufigen Sandstrand und zur Promenade, welche zum Bummeln einlädt.


HERZLICH WILLKOMMEN

in unseren Appartementhäusern Am Park der Sinne & Am See
wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Genießen Sie die verschiedenen Jahreszeiten auf der Insel Rügen und gönnen Sie sich täglich die gute, frische Seeluft.

Katja und Karsten Schulz



RASENDER ROLAND

Seit 1895 gibt es den Bahnhof für den "Rasenden Roland" in Binz. Von hier fährt die Kleinbahn in die Ostseebäder Sellin, Baabe, Göhren oder nach Putbus. Empfehlenswert ist ein Spaziergang (ca. 3 km) von Binz zum Jagdschloss Granitz, von dessen Aussichtsturm man den schönsten Blick über Rügen hat.

IMPRESSIONEN

Appartementhaus
Appartementhaus
Appartementhaus
Appartementhaus
Appartementhaus
Appartementhaus
Gartenanlage
Gartenanlage


Rügen von A bis Z: Rambin

Durch den Ort (ca. 1.000 Ew.) führt die B 96. 1246 erstmals urkundlich erwähnt, ist Rambin bis heute durch die Landwirtschaft geprägt. Die Dorfkirche, eine der ältesten der Insel, entstand um 1246. Geschichtliche Bedeutung hat auch die ehemalige Kapelle des Klosters St. Jürgen von Rambin, ein verputzter Backsteinbau aus dem 15. Jh. Die Kapelle wird heute vom Rügener Kunstverein zu Ausstellungszwecken genutzt. Die insgesamt drei Wohnhäuser hinter der Kapelle gehörten ursprünglich zum Kloster. Der rechte zweigeschossige Backsteinbau ist Klassizismus in reinster Form, Karl Friedrich Schinkel soll die Planung beeinflusst haben. Das Relief am Mittelhaus zeigt den heiligen Georg im Kampf mit dem Drachen.
Ein Anziehungspunkt für Besucher ist der Bauernmarkt "Alte Pommernkate" am Ortsausgang Rambin Richtung Stralsund. Hier gibt es ein umfangreiches Imbissangebot sowie typische, untypische und regionale Mitbringsel.